Sie sind hier: Startseite / Sonstiges / Service & Info / technische Details / Glossar

Technik - technische Beschreibung und Glossar / Begriffserklärung



Rückfahr-Automatik

Anhänger Rückfahrautomatik

Koch-Anhänger haben eine vollautomatische Rückfahr-Automatik. Selbst an Steigungen können Sie Ihren Anhänger optimal rangieren.

 

Fahrsicherheit

Anhänger Fahrsicherheit

Ein entscheidenes Kriterium an der Federung einer Achse ist die Eigendämpfung,d.h. die Federung muß sich schnellstmöglich wieder beruhigen. Unsere gummigefedern Achsen haben beste Eigendämpfung. Durch Einzelradaufhängung federt jedes Rad für sich. Fahrbahnunebenheiten wirken somit nur auf der Seite, wo sie entstehen.
Unsere Achsfederung ist wartungsfrei (also ohne Buchse und Schmiernippel) und hält ein Leben lang.

 

Gummifederachse

Anhänger Gummifederachse

Eine Gummifederachse basiert auf einem Vierkantrohr, das fest mit dem Rahmen des Anhängers verbunden ist. In diesem Vierkant-Achsrohr befindet sich ein kleineres Vierkant-Rohr, das gegenüber dem Achsrohr um 45 Grad gedreht ist. In diesen, zwischen den beiden Rohren entstehenden Hohlraum werden 4 Gummischnüre eingepresst. Am Innenrohr wird ein sogenannter Schwinghebel abgebracht, der an der anderen Seite das Rad und die Bremse trägt. Beim Einfedern werden diese Gummischnüre zusammengedrückt, was gleichzeitig Federung und in gewissem Umfang auch Stoßdämpfung darstellt.

 

Edelstahl-Rostfrei V2A

Anhänger mit Edelstahl

Edelstahl ist unempfindlich und pflegeleicht. Durch die hohe Beständigkeit gewährleistet Edelstahl eine lange Nutzbarkeit.
Bei unseren Koch-Anhängern werden Verschraubungen und Beschläge Serienmäßig aus Edelstahl verbaut.

 


Aluminium eloxal (elektrolytisch oxidiertes Aluminium)[Keine Beschreibung eingegeben]

Beim Eloxieren wird durch einen elektrochemischen Prozess die Oberfläche des Werkstoffes in eine feinporige und extrem harte Oxydschicht umgewandelt. Dadurch erhält das Aluminium einen verlässlichen Schutz gegen Korrosion und verbessert damit die Langlebigkeit.  



zGG - zulässige Gesamtgewicht

Anhänger zulässiges Gesamtgewicht

Mit zGG wird in der StVZO (der Straßenverkehrsordnung) das zulässige Gesamtgewicht benannt.
Es ergibt sich aus dem Leergewicht des Anhängers und der Nutzlast (der Ladung)

Leergewicht + Ladung = zulässige Gesamtgewicht (zGG)

Die Daten finden Sie im Fahrzeugschein oder Brief unter:
F.1 = zulässiges Gesamgewicht
G = Leergewicht
 




Funktion der Auflaufeinrichtung
Anhänger Auflaufeinrichtung

Auflaufeinrichtung Funktion Die Auflaufeinrichtung (1) kann als Steuergerät
der Auflaufbremsanlage bezeichnet werden.
Durch das Abbremsen des Zugfahrzeuges wird
am Kuppelpunkt (2) eine Deichselkraft erzeugt.
Nach dem Überwinden der Ansprechschwelle
wird das Zugrohr (3) eingeschoben. Dadurch
werden, über die Übertragseinrichtung (4),
die Radbremsen (5) betätigt.

Aufbau der Auflaufeinrichtung
Anhänger Auflaufeinrichtung

Auflaufeinrichtung Aufbau Die Auflaufeinrichtung besteht aus mehreren Baugruppen:

1 Handbremseinrichtung
2 Abreißseil
3 Gehäuse
4 Zugrohr
5 Stoßdämpfer
6 Übersetzungsumlenkhebel
7 Kupplungsteil
  Quelle: Al-Ko


Der Aufbau der Radbremse
Anhänger Bremstrommel

Radbremse Quelle: Al-Ko

 

Reifen Informationen / Reifendaten

Anhänger Reifen Daten

Reifen Informationen - bitte hier klicken -